Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Vortragsabende, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim stöbern!

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Ein frohes und ereignisreiches Weihnachtsfest, so wie einen guten Rutsch in das Jahr 2017 wünschen allen Astronomiebegeisterten die Sternfreunde Beelitz!

 

Ein Beobachtungshöhepunkt:
Der Mond besucht Aldebaran. Er wird ihn am frühen Morgen des 13. 12. nach 6:15 Uhr bedecken. Bei ausreichender Geduld kann die Bedeckung in der oberen Mondhälfte verfolgt werden. Aldebaran ist der hellste Stern im Tierkreissternbild Stier. Er leuchtet leicht rötlich. Neben Aldebaran ist eine V-förmige Sternengruppe zu sehen. Das sind die Hyaden, das „Regengestirn“. Darüber ist auch das „Siebengestirn“ zu finden, die Plejaden.

aktuelle Termine - Vortrag und Beobachtung

Eine Anmeldung zu Vortrags- und Beobachtungsabenden ist nicht erforderlich.

Treffpunktzeiten an der Eingangstür des Wasserturmes sind verbindlich, denn die Tür wird danach wieder verschlossen.

Unser nächster Astronomietreff findet am 16.12.2016 um 19 Uhr im Bürgerhaus in der Küstergasse statt. Bei Sicht erfolgt anschließend für Interessierte ein Beobachtungsabend in unserer Sternwarte auf dem Wasserturm statt.
Geboten wird ein Kurzvortrag zum Thema: "Astronomische Uhren".

Jahresplan 2016

Die Übersicht aller Vorträge für das Jahr 2017 findet man hier ab Anfang Januar:

aktuelle Beobachtungsmöglichkeiten für zu Hause

Zur eigenen Beobachtung mittels Fernglas und eigenem Teleskop werden hier monatlich aktuelle Ereignisse aufgeführt:

Der Merkur ist unter sehr guten Sichtbedingungen in der Abenddämmerung für ca. 15 Minuten zu erspähen. Seine scheinbare Größe nimmt mit der Zeit zu, allerdings wird seine beleuchtete Seite immer geringer, bis er uns seine unbeleuchtete Nachtseite zu wendet. Venus wird zum Star des Abendhimmels und übertrifft mit ihrer Helligkeit die des Mars deutlich. Zu Beiden gesellt sich am 3.12. die Sichel des zunehmenden Mondes. Gegen 18 Uhr ergibt sich damit eine tolles Bild am Sternenhimmel. Der Mars kann am frühen Abend noch bis zum Jahresende knapp über dem Westhorizont
aufgesucht werden. Jupiter verbessert seine Morgensichtbarkeit zunehmend und geht am 31.12. bereits um 1:30 Uhr bei zunehmender Helligkeit auf. Der Saturn ist nun kein Planet der Nacht, sondern steht am Tage, und damit für uns unsichtbar, am Himmel. Uranus ist nun mehr und mehr nur noch in der 1. Nachthälfte zu entdecken Neptun verlässt in diesem Monat den Abendhimmel und wird dann nicht mehr sichtbar sein.

letzte Aktualisierung am 07.12.2016: Beobachtungngsmöglichkeiten und Termine Nov./Dez.