Besondere Termine und Daten 2018

Frühlingsanfang: 20. März 2018 17:15 Uhr MEZ
Sommeranfang: 21. Juni 2018 12:07 Uhr MESZ
Herbstanfang: 23. September 2018 03:54 Uhr MESZ
Winteranfang: 21. Dezember 2018 23:22 Uhr MEZ


Sommerzeit: Vom 25. März bis 28. Oktober 2018
MEZ = Mitteleuropäische Zeit
MESZ = Mitteleuropäische Sommerzeit (= MEZ + 1 Stunde)


Erde in Sonnennähe (Perihel): 3. Januar 2018, 06:34 Uhr MEZ; Entfernung: 147,1 Millionen km.
Erde in Sonnenferne (Aphel): 6. Juli 2018, 18:46 Uhr MESZ; Entfernung: 152,1 Millionen km.

———————————————————————————————————————————————————————————

Finsternisse, Sternschnuppenregen und Sonnenwenden: Hier sind die astronomischen Highlights der kommenden Monate.

02.01.2018: 03:24 Uhr MEZ Supermond (Vollmond besonders nahe der Erde)
Der Vollmond am 2. Januar 2018 um 03:24 Uhr MEZ fällt mit dem Perigäum zusammen – an diesem Tag ist der Mond uns also besonders nah. Er wirkt deswegen ein gutes Stück größer und heller als sonst.

03./04.01.2018: Quadrantiden Meteorschauer
Die Quadrantiden bescheren uns in der Nacht auf den 4. Januar 2018 die ersten Sternschnuppennächte des neuen Jahres. Dann verglühen besonders viele kleine Bruchstücke des Asteroiden 2003 EH1 als Meteore beim Eintritt in die Erdatmosphäre. Wir verraten Ihnen, wann Sie wohin schauen sollten, um die meisten Sternschnuppen zu sehen.

31.01,2018; Totale Mondfinsternis
Die totale Mondfinsternis am 31. Januar 2018 wird in Asien, Australien und Nordamerika zu sehen sein. Auch im Norden Skandinaviens kann man den “Blutmond” nach Mondaufgang bewundern. Vielleicht wird er dann sogar von Nordlichtern Zurückbegleitet – eine gute Chance für spektakuläre Mondaufnahmen!

15.02.2018: Partielle Sonnenfinsternis
Diese partielle Sonnenfinsternis kann nur im südlichen Südamerika und in der Antarktis sowie in südlichen Teilen des Pazifiks, des Atlantiks und des Indischen Ozeans gesehen werden.

22./23.04.2018: Lyriden Meteorschauer
Der Meteorstrom der Lyriden lässt im April vermehrt Sternschnuppen über den Nachthimmel flitzen. Die größte Aktivität wird in der Nacht auf den 23. April 2018 erwartet. Der zunehmende Halbmond geht in dieser Nacht gegen 3 Uhr unter, danach herrschen also perfekte Lichtbedingungen.

05./06.05.2018: Eta-Aquariiden Meteorschauer
Die Sternschnuppen dieses Meteorstroms entstammen dem Halleyschen Kometen. Am frühen Morgen des 6. Mai 2018 sollte die Aktivität am höchsten sein. Der Mond geht gegen 1:40 Uhr auf. Bis zum Mondaufgang ist das kosmische Feuerwerk bei gutem Wetter also am besten zu sehen.

13.07.2018: Partielle Sonnenfinsternis
An diesem Tag ist in Teilen Australiens, Neuseelands und der Antarktis eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen.

27./28.07.2018: Totale Mondfinsternis in Deutschland
Die Totale Mondfinsternis am Abend des 27. Juli 2018 wird auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sichtbar sein. In Mitteleuropa geht der Mond bereits teilweise verdunkelt auf.

11.08.2018: Partielle Sonnenfinsternis
Diese partielle Sonnenfinsternis kann bei klarem Wetter unter anderem in weiten Teilen von Skandinavien, Russland, Kasachstan, China, Mongolei, Island, Grönland und im Nordosten Kanadas gesehen werden.

12./13.08.2018: Perseiden Meteorschauer
Die Perseiden gelten als besonders aktiver und spektakulärer Meteorschauer. In der Nacht auf den 13. August 2018 sollen bei gutem Wetter besonders viele Meteore sichtbar sein. In diesem Jahr herrscht zudem Neumond – perfekte Bedingungen für Sternschuppen-Freunde.

Ab 3.09.2018: Komet 21P/Giacobini-Zinner
In den ersten zwei Septemberwochen könnte der Komet 21P/Giacobini-Zinner mit bloßem Auge am Nachthimmel sichtbar werden. Am 3. September befindet er sich in der Nähe von Capella, dem Hauptstern im Sternbild Fuhrmann.

02.10./07.2018: Orioniden Meteorschauer
Die Sternschnuppen der Orioniden sind im Zeitraum 2. Oktober - 7. November sichtbar. Die meisten sollen jedoch in der Nacht auf den 21. Oktober über den Nachthimmel flitzen. Am 19. Oktober ist Neumond. Bei gutem Wetter herrschen also perfekte Lichtbedingungen.

14./21.11.2018.: Leoniden Meteorstrom
Die Leoniden schicken uns ihre Sternschnuppen jedes Jahr im November. Im Jahr 2018 wird für die Nacht auf den 17. November die größte Meteor-Aktivität erwartet.

Höhepunkte 2018

Quelle : https://www.timeanddate.de

Besondere Angebote

Ist an anderen als den festen Terminen die Sternwartenkuppel geöffnet und die Eingangstür an der Südseite des Turmes offen (oder Handy-Nummer an der Tür - anrufen), so sind Gäste gerne willkommen!

 

In der Sternwarte liegen Informationsblätter und Schriften zur Astronomie zur Einsicht aus.

NASA _ Sonnenfoto

Sonnenbeobachtung

Informationen, Beobachtung einschl. Protuberanzenbeobachtung bei klarem Himmel

Herbert Einsporn in seinem Element

Kindertagesstätten können Sternwartenbesichtigungen anmelden!

Es wird eine kind- bzw. altersgerechte Führung geboten.

Besonderes Besuchsprogramm auf der Sternwarte für Schüler nach Absprache

Interessierte andere Gruppen/Personen können auch Besuchs- bzw. Beobachtungstermine anmelden per Mail an: info@sternwarte-beelitz.de, oder per Telefon (siehe Kontakte).


Der Besuch unserer Sternwarte ist generell kostenlos. Über eine kleine freiwillige Spende für unsere Vereinskasse sind wir natürlich nicht böse.