Astronomietreff / Offene Sternwarte

Astronomietreff am 16.09.2022

Zum monatlichen Astronomietreff haben wir uns in der Alten Posthalterei getroffen. Thema des Abends war: "Spektroskopie in der Weltraumforschung".

Wir haben eine neue Sicht auf die Möglichkeiten der Spektroskopie aus berufenem Munde durch unser Vereinsmitglied Jörg erhalten. Es ist schon faszienierend, wie das Weltall mit seinen Sternen, Galaxien und Nebeln durch so ein Spektrum erkundet werden kann und welche wichtige Rolle unsere Sonne als Ausgangspunkt spielt.

Sommerfest am 18.06.2022

Auch unser Sommerfest konnte nun endlich starten. Dagmar und Günther taten sich als hervorragende Gastgeber hervor. Wie immer brachte Jeder was zum schnabulieren und trinken mit. Auch hier ist fast nichts übrig geblieben. Natürlich wurde angestrengt über Astronomie und Astrofotografie diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Auch die Vereinsarbeit kam nicht zu kurz und natürlich auch Themen wie Energie, Umwelt, Ukraine.

Für eine tolle kulturelle Umrahmung sorgte Günther, der auf seiner Mundharmonika ein langes Ständchen gab. Toll!

Es war ein tolles Sommerfest mit sehr guter Beteiligung!

Astronomietreff am 17.06.2022

Der Astronomietreff stand unter dem Thema "Die Cassini Sonde". Eine kurze Einführung war der Auftakt zu einer Dokumentation über die Cassini/Huygens Mission. Foto von WIKIPEDIA.

Astronomietreff am 20.05.2022

Der Astronomietreff stand unter dem Thema "die aktive Sonne". Unser Sonnenspezie Christian hielt einen blendenen Vortrag. Leider waren nur wenige Vereinsmitglieder anwesend.

Lesung am 29.04.2022

Nach Jahren der Abstinenz konnte nun endlich wieder eine Lesung durchgeführt werden. Unser altbewährter "Vorleser" Herr Schroeder brachte wieder eigene Geschichten mit, manche auch etwas gruselig. Zum Schluss war natürlich die "Eintagsfliege" fällig, die nach dem schlüpfen aus dem Ei ein Whiskyglas entdeckte, daran sich labte und ein tolles Leben hatte. Denn: "sie war ihr Leben lang besoffen".

Wie immer gab es tolle Speisen und Getränke und kaum etwas musste wieder mit zurück genommen werden.
Ein toller Abend, leider ohne Beobachtungamöglichkeit (Wetter), läßt auf 2023 hoffen.

Astronomietreff April

Der geplante Astrotreff zur Bestimmung von Sternbildern zahlte dem Wetter Tribut.

Astronomietreff/Jahreshauptversammlung am 18.03.2022

Endlich war es soweit. Wir konnten unsere lange überfällige Jahreshauptversammlung nachholen. Es waren auch fast alle Vereinsmitglieder erschienen. Eine rege Diskussion zu aktuellen Themen und Vorheben für 2022 wurde geführt. Insbesonder zur Präsentation des Vereins auf der Laga und der Unterstützung bei 4 Abendveranstaltungen auf dem Baumkkronenpfad in Beelitz Heilstätten.

Der Vorstand wurde in seiner Zusammensetzung, bis auf die Schriftführerin (schied aus persöhnlichen Gründen aus), wieder gewählt.

Astronomietreff/Jahreshauptversammlung am 18.02.2022

Der erste interne Astronomietreff / Vereinstreff fiel leider wegen Corona aus und auch die Jahreshauptversammlung musste abgesagt werden.

Astronomietreff 21. Januar 2022

Der erste interne Astronomietreff / Vereinstreff fiel leider wegen Corona aus.

Baumkronenpfad Beelitz-Heilstätten

Auch im Jahr 2020 werden wir wieder auf dem Baumkronenpfad vertreten sein.

Auf dem Baumkronenpfad

Zur Teilnahme an 4 Veranstaltungen auf dem Baumkronenpfad hatten wir uns eigerichtet. Drei sind es geworden - wetterbedingt. U.a. waren wir zur "Vollmondnacht" auf dem Turm des Pfades mit einem Teleskop vertreten. Nach langem Warten trat dann der Vollmond aus den Wolken und auch Saturn zeigte sich allsbald. Zur Monderkundung wurde das Okular des Teleskopes mit einem Mondfilter versehen. So konnten die relativ wenigen Besucher doch das Eine oder Andere auf dem Mond erkennen.

Die Planetenbetrachtung war etwas schwierig, denn der Turm bewegt sich doch ganz schön, insbesondere wenn der Fahrstuhl mit etlichen Leuten oben ankommt. Aber wer Glück hatte, konnte doch ab und zu die Ringe des Jupiter identifizieren. Hier stellt sich doch die Frage, ob ein Teleskop auf dem Turm des Baumkronenpfades Sinn macht. Auch das Interesse der Besucher war nicht gerade sehr groß, gab es doch auf dem Gelände noch andere Höhepunkte.