Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Vortragsabende, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim Stöbern!

aktuelle Termine - Astronomietreff und Beobachtung

Eine Anmeldung zum Astronomietreff, zu Vortrags- und Beobachtungsabenden ist nicht erforderlich.

Treffpunktzeiten an der Eingangstür des Wasserturmes sind verbindlich, denn die Tür wird danach wieder verschlossen.

aktuelle Beobachtungsmöglichkeiten für zu Hause

Sternenhimmel April 2018

Zur eigenen Beobachtung mittels Fernglas und eigenem Teleskop werden hier monatlich aktuelle Ereignisse aufgeführt:

Einige Beobachtungshöhepunkte:

Eine weitere interessante Begegnung gibt es zwischen Mond und Jupiter. Der Mond passiert am 3. April gegen Mitternacht den Jupiter. Auch am 30. April steht der Mond nur unweit vom Jupiter.

Jupiter, der größte Planet unseres Sonnensystems, wird zum Monatsende zum Planeten der ganzen Nacht und wird nach Untergang der Venus zum hellsten „Stern“. Besonders interessant ist die Beobachtung seiner Monde, die ihre Positionen im Umlauf um ihren Planeten relativ „schnell“ verändern und so sind diese Veränderungen bei einiger Geduld auch zu verfolgen. Die Verfinsterungen, die Monde verschwinden hinter dem Jupiter, und Durchgänge vor dem Planeten sind auch schon mit einem guten Fernglas zu beobachten. Sein Aufgang verfrüht sich von 23:23 auf 21:13 Uhr zum Monatsende.

Der Saturn ist der Planet der 2. Nachthälfte. Seine Aufgangszeit verschiebt sich von 3:14 Uhr MESZ am 1. April auf 1:20 Uhr MESZ am 30. Des Monats.

Der Merkur bleibt leider in diesem Monat für uns unsichtbar. Er läuft auf der Innenbahn um die Sonne an der Erde vorbei. Dabei erreicht er die geringste Entfernung zur Erde. Da er aber etwas nördlich an der Sonne vorbeiläuft bleibt er eben unsichtbar für uns.

Die Venus wird im April dann zum Abendstern. Ihre Helligkeit bleibt konstant. Allerdings wird die größer werdende Tageslänge ihre Sichtbarkeitsdauer nur um etwa eine dreiviertel Stunde zu. Sie steht knapp über dem Westhorizont und ist ab ca. 21 Uhr zu finden.

Unser „Roter Planet“, der Mars, kann in der 2. Nachthälfte gesehen werden. Seine Helligkeit nimmt nun immer mehr zu. Seine Aufgangszeit verschiebt sich von 3:18 MESZ am Monatsanfang auf 1:24 Uhr zum Monatsende. Er wandert durch das Sternbild Schütze.

Uranus und Neptun bleiben für uns unbeobachtbar. Sie stehen am Taghimmel.

Und nun viel Spaß bei der eigenen Erkundung.

letzte Aktualisierung am 17.04.2018: aktuelle Termine und Beobachtungsmöglichkeiten.