Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins

"Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Astronomietreffs, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen! Eine Anmeldung zu öffentlichen Terminen / Aktionen ist nicht erforderlich.

Und nun viel Spass beim stöbern!

Aktuelle Nachrichten - Beobachtungsvorschläge und Astronomietreff

Aktivitäten des Vereins im Januar und Februar 2023

Im Januar und Februar finden nur geplante interne Veranstaltungen für Vereinsmitglieder statt.

Unabhängig davon können aber auf Anfrage Beobachtungsmöglichkeiten in unserer Sternwarte angeboten werden. Ungeplante Beobachtungsabende werden auf unserer Webseite kurzfristig bekanntgegeben. Also bitte immer mal wieder hier reinschauen.

Beobachtung des Fernglaskometen:

                   ...02.2023

wird hier kurzfristig eingetragen

Bis Ende Januar ist der Komet ein Objekt für den Morgenhimmel, wird dann die gesamte Nacht über hoch am Himmel stehen und bewegt sich anschließend in Richtung des nordwestlichen Abendhimmels.

Zur Beobachtung des Kometen C/2022 E3 (ZTF) sind Flugbahn, Aufsuchpunkte und Helligkeitsangaben zu finden unter :

https://sternfreunde.de/2023/01/02/fernglaskomet-im-anflug/

Foto und Textnachweis: Vereinigung der Sternfreunde e.V./CC BY-SA 4.0

Bahn des Kometen C/2022 E3 (ZTF) von Anfang Januar bis Anfang März 2023. Die Karte zeigt den Himmelsanblick am 1. Februar um Mitternacht.

Aktuelle Beobachtungshöhepunkte für zu Hause im Januar

Für den Januar sollen hier einige interessante Mondbegegnungen aufgeführt werden.
Am 3.01.23 begegnen sich Mond und Mars. Gegen 18:30 Uhr lohnt sich der Blick zum Himmel. Es müsste dunkel genug sein, um die Passage des Mondes unterhalb vom Mars zu erblicken. Gleichzeitig gewährt auch noch unser Ringplanet Saturn tief im SW einen Blick auf sich. Es sei hier auch bemerkt, dass sich die Planeten, in der genannten Reihenfolge von SW bis SO, Neptun, Jupiter, Uranus und Mars den ganzen Monat für uns präsentieren.
Am 7. Januar haben wir Vollmond und am 8. Januar befindet er sich in Erdferne. Am 21.01. haben wir Neumond und er befindet sich in Erdnähe.
Der Mond ist am 15.01. im letzten Viertel und nahe Spika im Sternbild Jungfrau. Das allerdings erst nach Mitternacht.
Für uns unsichtbar, weil schon zu hell, bleibt die Begegnung des Mondes mit Merkur tief im SO.
Am 23.01. hat das Mondscheibchen Venus und Saturn passiert. Allerdings wird hier die Beobachtung schwierig, denn gegn 17:30 Uhr wird es wohl noch zu hell sein.
Und die letzte zu beobachtende Mondbegegnung mit Mars und den Plejaden findet am 30.01. statt und wird ab ca. 19 Uhr zu sehen sein.

Interessante Beobachtungsobjekte sind natürlich auch z.B. die Sternbilder Orion, Andromeda und Zwillinge.

 

Und nun viel Spass und gutes Gelingen.

Januar 2023

Interner Vereinstreff zu Jahresbeginn am 13. Januar 2023, 19 Uhr

Achtung: interne Vereinsveranstaltung

Aktualisierung

letzte Aktualisierung am 23.01.2023, 9:30 Uhr: Beobachtungshöhepunkte Januar - Ergänzung Kometenbeobachtung mittels Fernglas, Jahresplanung 2023, Ergänzung Astrofotos Planeten, Sonne und Universum