Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Vortragsabende, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim Stöbern!

aktuelle Termine - Astronomietreff und Beobachtung

Eine Anmeldung zum Astronomietreff, zu Vortrags- und Beobachtungsabenden ist nicht erforderlich.

Treffpunktzeiten an der Eingangstür des Wasserturmes sind verbindlich, denn die Tür wird danach wieder verschlossen.

aktuelle Beobachtungsmöglichkeiten für zu Hause

Sternenhimmel am 9.02.18 gegn 6 Uhr

Zur eigenen Beobachtung mittels Fernglas und eigenem Teleskop werden hier monatlich aktuelle Ereignisse aufgeführt:

Einige Beobachtungshöhepunkte:

Für Feldstecher und Fernrohr, Sicht vorausgesetzt (ohne hellen Mond und künstlicher Beleuchtung), einige sehr interessante Beobachtungsmöglichkeiten. Zu ihnen gehört in jedem der offene Sternhaufen (M35) in den Zwillingen, die abends hoch am Himmel stehen. M35 ist 2800 Lichtjahre von uns entfernt. In den funkelnden blau-weißen Sternen ist auch ein Doppelsternsystem, bestehend aus einem gelben und einem bläulichen Stern, schon mit dem Fernglas auflösbar. Dann natürlich der große Orionnebel (M42) südlich der Gürtelsterne und der offene Sternhaufen Krippe (M44) im Krebs, lateinisch Praesepe genannt. Diese Objekte sind alle leicht zu finden, denn sie sind schon mit bloßem Auge zu sehen sind. Zu ihnen gehören in jedem Fall die beiden offenen Sternhaufen Hyaden und ein Teleskop so richtig zu erkennen. D.h.: anrufen und Beobachtungstermine in unserer Sternwarte erfragen!!

Mars ist ein Planet des Morgenhimmels, bzw. wird er mehr und mehr zum Planeten der 2. Nachthälfte. Sein Aufgang verfrüht sich von ca. 3:21 zu Monatsbeginn auf etwa 2:59 Uhr zum Monatsende. Mars wandert rechtsläufig durch das Sternbild Skorpion. Am 10. wandert er nördlich an Antares, dem Hauptstern des Skorpion, vorbei. Aber aufgepasst, auch Antares leuchtet rötlich und wird deshalb oft mit dem Mars verwechselt.
Jupiter verlagert seine Aufgänge im Februar in die Zeit kurz nach Mitternacht. Sein Aufgang verlagert sich von 2:13 zu Monatsbeginn auf 0:37 Uhr zum Monatsende. Seine Helligkeit nimmt dabei weiter zu. Seine rechtsläufige Bewegung durch die Waage kommt langsam zum Stillstand, den er Anfang des nächsten Monats vollzieht und stationär wird.
Saturn ist weiterhin der Planet des frühen Morgen. Seine Aufgänge werden nun immer früher und verschieben sich von 5:49 Uhr auf 4:13 Uhr. Sein Weg führt ihn rechtsläufig durch den Schützen. Eine besondere Konstellation bietet die Planetenparade bestehend aus Jupiter – Mars – Saturn. In der Zeit vom 8. bis 11.02. gesellt sich dann die weiter abnehmende Mondsichel dazu. Sie steht am 9. direkt über Mars. (siehe Abbildung aus CyberSky). Saturn zeigt zu der Zeit seine weit geöffneten Ringe

Und nun viel Spaß bei der eigenen Erkundung.

letzte Aktualisierung am 02.02.2018: aktuelle Termine, Korrektur Jahresprogramm und Beobachtungsmöglichkeiten.