Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Vortragsabende, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim Stöbern!

aktuelle Termine - Astronomietreff und Beobachtung

Eine Anmeldung zum Astronomietreff, zu Vortrags- und Beobachtungsabenden ist nicht erforderlich.

Treffpunktzeiten an der Eingangstür des Wasserturmes sind verbindlich, denn die Tür wird danach wieder verschlossen.

Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018

Ablauf der Mondfinsternis

Totale Mondfinsternis und Mars in Opposition zur Sonne

Zur Beobachtung der Totalen Mondfinsternis sind Wasserturm und Sternwarte, Sicht vorausgesetzt, geöffnet am:

27. Juli 2018 ab 18 Uhr


Eintritt in den Halbschatten: 19:13 Uhr MESZ

 

Tabelle für den Standort Beelitz wird noch erstellt.

Es lohnt sich, Fotoapparat und / oder Videokamera mitzubringen.

Tatsächliche Öffnung der Sternwarte wird hier zeitgerecht veröffentlicht.

(Quelle: Mondfinsternis.info) (http://www.mondfinsternis.net/mofi2018t/index.htm#ueberblick)

Aktuelle Beobachtungsmöglichkeiten für zu Hause im Juni

Sternhimmel am 15. Juni 22 Uhr

Der Saturn ist den ganzen Monat über zu sehen. Wie alle Planeten läuft er auf der scheinbaren Sonnenbahn, der Ekliptik. Er steht im Sternbild Schütze tief über dem südlichen Horizont. Besonderheiten am 01. und am 28. Juni steht der fast volle Mond direkt neben dem Planeten. Sein Aufgang verfrüht sich von 23:25 Uhr am 01., auf ca. 21: 36 Uhr am 15.06. und auf ca. 20:36 Uhr am Monatsende. Zu sehen ist er die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden. Seine Helligkeit nimmt im Laufe des Monats zu. Am 27.06. kommt Saturn in Opposition zur Sonne. D. h., er steht der Sonne genau gegenüber und kann deshalb die ganze Nacht beobachtet werden. Gleichzeitig hat er dabei mit 1353 Millionen Kilometern seine geringste Entfernung zur Erde.
 Mond und Venus bieten ebenfalls ein tolles Schauspiel. Am 16. zieht das dünne Mondscheibchen an der Venus vorbei. Dieses Schauspiel hatten wir bereits vier Wochen davor, am 17. Mai. Beide sind am Nordwesthorizont zu bewundern. Allerdings benötigt man etwas Geduld, bis die zunehmende Dunkelheit diese Begegnung erleben lässt. Venus erstrahlt den gesamten Monat über am westlichen Abendhimmel und ist bereits in der aufziehenden Dämmerung zu erblicken. Dabei ist die Venus gar kein Stern, sie leuchtet nicht selbst, sondern wird als Planet von der Sonne angestrahlt. Ihre Untergänge verfrühen sich von ca. 23: 24 Uhr am 01. auf 22: 52 Uhr am Monatsende. Venus wandert im Juni an Pollux von den Zwillingen vorbei durch das Sternbild Krebs zum Sternbild Löwe.
Auch der Kleinplanet Vesta steht am 19. In Oppostion und kann dann schon mit einem guten Fernglas sichtbar gemacht werden. Vesta steht nahe Saturn und am Rand der Milchstraße tief im Süden im Sternbild Schlangenträger.  
Unser sonnennächster Planet, der Merkur, wird uns im Juni kaum Möglichkeiten zur Beobachtung bieten.
Der Mars ist in diesem Monat der Planet der 2. Nachthälfte. Zu Monatsanfang geht er gegen 01:25 Uhr MESZ auf. Die Aufgangszeit verschiebt sich bis zum Monatsende auf 22:52 MESZ. Seine Helligkeit nimmt dabei stark zu und wird am Nachthimmel nur noch vom Jupiter übertroffen. Die zunehmende Helligkeit resultiert aus der Abnahme der Entfernung zu unserer Erde. Diese beträgt 57 600 000 Kilometeram 31. 06. Nur am 28.08. 2003 war Mars mit 55 758 000 Kilometern noch näher an der Erde.  Erst am 11. September 2035 wird der Planet uns mit 56,9 Millionen Kilometern wieder etwas näher kommen als in diesem sommer. Seine rechtsläufige Bewegung im Sternbild Schütze bremst er deutlich ab, bevor er Ende des Monats stationär wird und seine Oppositionsschleife beginnt.
Jupiter bremst seine rückläufige Bewegung durch das Sternbild Waage mehr und mehr ab. Zum Monatsende kommt er dann fast zum Stillstand. Vom Morgenhimmel zieht sich der Planet nun kontinuierlich zurück. Die Untergangszeit verändert sich von 04:43 zu Monatsbeginn auf 02:44 Uhr MESZ zum Monatsende. Seine Helligkeit verringert sich leicht. Er ist aber immer noch etwas heller wie der Mars.

letzte Aktualisierung am 16.06.2018: aktuelle Termine und Beobachtungsmöglichkeiten.