Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Vortragsabende, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim Stöbern!

Aktuelle Nachrichten - Astronomietreff und Beobachtungsvorschläge

  

Aktuelle Beobachtungsmöglichkeiten für zu Hause im September

Sternenhimmel im September 2019

Zur eigenen Beobachtung mittels Fernglas und eigenem Teleskop werden hier monatlich aktuelle Ereignisse aufgeführt:

Im September verkürzt Jupiter seine Sichtbarkeitsdauer erheblich und wird so zum Planeten des Abendhimmels. Geht er zu Monatsbeginn gegen 23:40 MESZ unter, so passiert es am 30.09. bereits um 21:57 MESZ. Seine abnehmende Helligkeit wird durch die nun früher einsetzende Dunkelheit zum großen Teil kompensiert. Er beschleunigt seine rechtsläufige Wanderung durch das Sternbild Schlangenträger. Das lässt sich gut an Antares, wenn man diesen als festen Punkt über mehrere Tage im Auge behält, beobachten. Jupiter entfernt sich von ihm in östlicher Richtung.
Auch Saturn wird nun zum Planeten der ersten Nachthälfte. Seine Untergänge verschieben sich von 1:48 MESZ auf 23:50 MESZ. Dann verschwindet er unter dem westlichen Horizont. Im September beendet Saturn seine Oppositionsschleife durch das Sternbild Schütze und er wird am 18.09. stationär. Anschließend wandert er dann wieder rechtsläufig am Himmel entlang. Seine Helligkeit nimmt leicht ab.
Uranus und Neptun werden beide zu Planeten der gesamten Nacht. Uranus, unser grüner Planet, zeigt sich uns am 1. des Monats ab 21:56 MESZ, zur Monatsmitte bereits ab 20:50 und zu Monatsende um 19:50 MESZ. Er ist im Sternbild Widder zu finden und beschleunigt seine rechtsläufige Bewegung durch das Sternbild.
Neptun, der bläuliche Planet, wandert rückläufig durch den Wassermann. Seine Untergänge verfrühen sich bis zum Monats ende auf 5:32 MESZ. Auch durch unser Teleskop bleibt Neptun ein kleines blaues Pünktchen. Details, wie z.B. Wolkenstreifen, werden nicht zu erkennen sein. Der Planet hat 9. September eine Entfernung zu uns von 4328 Millionen Kilometern, das entspricht 28,93 AE (astronomischen Einheiten). Das Sonnenlicht benötigt bis zu uns 4 Stunden und eine halbe Minute.
Natürlich besucht unser Mond auch in diesem Monat unsere beiden großen Gasplaneten. Am 5. und 6. September wandert er am Jupiter vorbei. Dabei steht er am 5. Rechts und am 6.09. links neben Jupiter. Das gleiche Spielchen lässt sich dann am 7. und 8.09. bei der Passage am Saturn vorbei verfolgen. Allerdings steht er am 7.09. noch etwas weiter rechts neben dem Saturn, wie tags zuvor bei Jupiter. In beiden Fällen dient er aber gut als Aufsuchhilfe für beide Planeten. Auch Pluto ist mit guten Augen links neben Saturn zu finden

Und nun viel Spaß bei der eigenen Erkundung.

letzte Aktualisierung am 01.09.2019: Aktuelles