Herzlich willkommen

Wasserturm mit Sternwartenkuppel

auf der Webseite des Vereins "Sternfreunde Beelitz e.V."

Hier erfahren Astronomiefreunde die Geschichte unseres Vereines, die des Wasserturmes, als ein Wahrzeichen der Stadt Beelitz, viele interessante und leichtverständliche Artikel und Gedichte / Reime zur Astronomie.

Aktuelle Termine unserer Astronomietreffs, von Beobachtungsmöglichkeiten und Besuchen des Wasserturmes und der Sternwarte sind ebenfalls auf der Webseite zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, über eine kleine freiwillige Spende würden wir uns natürlich freuen!

Und nun viel Spass beim Stöbern!

 

!! Achtung: alle öffentlichen Veranstaltungen - Astronomietreffs und Beobachtungsabende - können vorerst nicht stattfinden !!

Aktuelle Nachrichten - Astronomietreff und Beobachtungsvorschläge

Aktuelle Beobachtungshöhepunkte für zu Hause im April

Im April hat der Mond folgende Begegnungen. Am 8. April begegnen sich morgens Mond und Saturn. Tags darauf, ebenfalls morgens, trifft der Mond auf Jupiter. Beide Begegnungen sind gegen 6 Uhr MESZ tief im SO gerade noch auffindbar.
Am 17.04. abends treffen sich Mond und Mars. Während der Mond gegen 17 Uhr direkt unter Mars steht, bleibt der Mond bei der Wanderung leicht hinter Mars zurück und steht gegen 21 Uhr schon links neben dem roten Planeten.
Eine weitere beobachtenswerte Begegnung gibt es am 19.04. Dann treffen sich abends Mond und Pollux. Pollux gehört zu den Zwillingen und ist der untere der beiden Kopfsterne. Am 12.04. steht der Mond im Sternbild Fische und wir haben Neumond. 2 Tage später hat er seine größte Entfernung von der Erde. Am 27.04. steht er im Sternbild Jungfrau. Wir haben Vollmond und den geringsten Abstand zur Erde.
Unser kleinster Planet Merkur ist zu dicht an der Sonne und deshalb erst zum Ende des Monats für kurze Zeit ab ca. 20 Uhr tief im Westen zu erspähen, wenn überhaupt, denn die Sonne ist dann auch noch nicht ganz untergegangen.
Unser roter Planet Mars ist Planet der ersten Nachthälfte. Er wandert durch den Stier wechselt am 24. In das Sternbild Zwillinge. Seine Untergänge verfrühen sich zum Monatsende auf 1:23 Uhr MESZ. Aber auch der scheinbare Durchmesser des Planeten verringert sich erheblich und deshalb wird seine Beobachtung zum Monatsende fast unmöglich. Siehe auch Sternkarte vom 15. April 21 Uhr. Ein kleines Stück nach rechts ist im Sternbild Stier das schmale Mondscheibchen noch zu sehen.
Unsere beiden größten Planeten beginnen nun ihre Morgensichtbarkeit. Saturn zeigt sich ab etwa 5:32 MESZ zu Monatsbeginn und zum Monatsende bereits um 3:49 Uhr. Er steht im Sternbild Steinbock und wechselt in den Wassermann.
Auch Saturn zeigt sich nun, aber erst ab ca. 5:03 MESZ. Seine Aufgangszeit verschiebt sich zum Monatsende auf 3:14 Uhr. Er steht im Sternbild Steinbock und bremst seine Geschwindigkeit zusehens ab. Nur im Fernrohr wird die Abnahme der Ringöffnung sichtbar, bevor 2025 für kurze Zeit keine Ringe sichtbar sein werden.

Aktualisierung

letzte Aktualisierung am 05.04.2021, 10 Uhr: Foto Leo Triplet